06.01.2017

Schalke in Spanien

Schalke bereitet sich auf das zweite Halbjahr dieser Saison vor. Dafür sind die Königsblauen nach Spanien gereist. In Benidorm feilen sie an ihrer Form. Wir haben die wichtigsten Infos für euch.

Das ist Benidorm

Benidorm liegt rund 45 Kilometer nordöstlich von Alicante und 140 Kilometer südlich von Valencia direkt an der spanischen Mittelmeerküste. Charakteristisch für die Stadt ist die große Zahl an Hochhäusern, so soll es dort die größte Hochhausdichte in Relation zur Einwohnerzahl auf der Welt (345 Gebäude mit mehr als zwölf Etagen) geben. Entsprechend der Bettenzahl im Ort bleiben beim touristischen Angebot kaum Wünsche offen. Diesen wunderschönen Urlaubsort dürfen unsere Profis für eine Woche Ihren Arbeitsplatz nennen.

Hier wird trainiert

Das Team hat im Hotel Melia Villaitana Quartier bezogen. Unter der Wintersonne Spaniens genießen die Spieler bei rund 18 Grad Celsius beste Trainingsbedingungen. Unmittelbar am Abend des Anreisetages schnürten die Spieler daher auch bereits ihre Fußballschuhe und starteten ins einwöchige Trainingslager.

Wer ist dabei?

Nach den freien Tagen meldete sich ein Großteil des Kaders erholt und gut in Form zurück, wie ein Laktat-Test vor der Abreise zeigte. Insgesamt 26 Spieler stehen im Kader für das Trainingslager. Unter Ihnen auch der Knappenkids-Kapitän Leon Goretzka. Mit Breel Embolo, Klaas-Jan Huntelaar und Franco Di Santo fehlen noch immer drei nominelle Stürmer. Eric Maxim Choupo-Moting hingegen sagte seine Teilnahme am Afrika-Cup ab und flog mit ins Trainingslager. Verspätet reiste auch Kapitän Benedikt Höwedes an, der nach einer Hüftreizung wieder ins individuelle Training einstieg. Auch Coke folgt einem speziellen Trainingsplan zum Muskelaufbau, arbeitet sich aber nicht in Benidorm zurück ins Team. Unterdessen fehlen Abdul Rahman Baba, Bernard Tekpetey (beide Ghana) und Nabil Bentaleb (Algerien), da sie in den Kadern ihrer jeweiligen Nationalmannschaften zum Afrika-Cup berufen wurden.

Chancen für die Jugend

Haji Wright (18) aus der Knappenschmiede erhält die Chance, sich bei den Profis zu beweisen. Der 1,88, große US-Amerikaner hat durch gute Leistungen in der U19 bei Chef-Trainer Markus Weinzierl und seinem Team auf sich aufmerksam gemacht. Auch die beiden Jung-Profis Joshua Bitter und Phil Neumann, die vornehmlich bei der U23 am Ball waren, stiegen am Mittwoch (4.1.) ebenfalls mit in den Flieger.

Testspiel

Zum Ende des Trainingslagers wartet mit dem belgischen Erstligisten KV Oostende auch schon der Testspielgegner auf die Knappen. Die Partie wird am 10. Januar gegen 17 Uhr in Spanien stattfinden, ehe am nächsten Tag die Heimreise nach Gelsenkirchen angetreten wird.