17.02.2017

Schalke siegt in Saloniki

Die Königsblauen gewannen das Hinspiel (16.2.) der Europa-League-Zwischenrunde mit 3:0 und verschafften sich eine gute Ausgangslage für das Rückspiel. Ein besonderer Abend wurde das Spiel für den lange verletzten Klaas-Jan Huntelaar.

Die Schalker

S04-Trainer Markus Weinzierl wechselte im Vergleich zum letzten Bundesligaspiel gegen Hertha BSC zwei Mal: Holger Badstuber nahm auf der Bank Platz. Für ihn spielte Matja Nastasic von Anfang an. Außerdem rückte Max Meyer in die Startelf und ersetzte Nabil Bentaleb, der mit Magen-Darm-Problemen die Reise nach Saloniki absagen musste. Gute Besserung, Nabil!

PAOK Saloniki

Die griechische Super League scheint schon beinahe entschieden zu sein. Olympiakos Piräus belegt mit 51 Punkten den ersten Platz, auf Rang zwei befindet sich aktuell Schalkes Gegner PAOK Saloniki mit 39 Punkten. Im Vergleich zur letzten Liga-Partie gab es insgesamt vier Wechsel. Für Harisis, Deligiannidis, Djalma Campos und Kitsiou spielten Leovac, Shakhov, Mystakidis und Matos.

Die Höhepunkte

5. Minute – Die erste Chance für Saloniki! Matos trifft aus spitzem Winkel den Außenpfosten.

17. Minute – Ein flacher Distanzschuss von Knappenkids-Kapitän Leon Goretzka segelt links am gegnerischen Tor vorbei.

27. Minute – Toooooor! Nach Alessandro Schöpfs Freistoß aus dem Halbfeld springt Naldo am höchsten und Köpft den Ball aufs Tor. PAOK-Keeper Panagiotis Glykos kann den Ball noch abwehren. Doch dann steht Guido Burgstaller richtig und schießt den Ball aus kurzer Distanz zur Schalker Führung ein. 1:0 für Königsblau!

82. Minute –  Yes! 2:0 für Schalke! Eine Knappenschmiede-Kombination besorgt den zweiten Treffer der Knappen. Thilo Kehrer schickt Benedikt Höwedes rechts Richtung Grundlinie. Der Mannschaftskapitän flankt in die Mitte, wo Max Meyer mit einem aufsetzenden Kopfball das 2:0 erzielt. Kehrer, Höwedes, Meyer – alle drei wurden auf Schalke zum Profi geschmiedet!

90. Minute – 3:0! Das ist die Entscheidung! Max Meyer zieht einen Freistoß in den Sechszehner, der von Glykos nach vorn weggefaustet wird. Über Umwege landet der Ball beim eingewechselten Klaas-Jan Huntelaar, der nach seiner langen Verletzung zum ersten Mal wieder für Königsblau trifft.

Abpfiff

In einem Spiel mit wenigen Höhepunkten gewinnt Schalke mit 3:0 und verschafft sich dadurch eine sehr gute Ausgangslage für das Rückspiel in Gelsenkirchen (22.2.). Bereits am Sonntag (19.2.) steht das nächste Bundesliga-Duell der Knappen an. Schalke trifft auswärts auf den 1. FC Köln.

Erwins Moment des Tages

Der Hunter geht wieder auf Torejagd: Nach seiner langen Verletzungspause traf Klaas-Jan Huntelaar kurz nach seiner Einwechslung zum wichtigen 3:0. Insgesamt ist es der 50. Europa-Cup-Treffer des Vollblutstürmers. Auf seinen neuen Bestwert angesprochen sagte er: „Ich bin sehr stolz, dass ich diese Marke knacken konnte.“ Am wichtigsten sei aber „nach der langen Verletzung wieder fit zu sein“.