13.03.2017

Schalke bezwingt Augsburg mit 3:0

Nach 90 Minuten zeigte der Videowürfel der VELTINS-Arena einen Spielstand von 3:0 an. Schalke bestätigte die gute Form und gewann mit toll herausgespielten Toren gegen den FC Augsburg. Die königsblauen Treffer erzielten Guido Burgstaller mit einem Doppelpack und Daniel Caligiuri.

Die Schalker

Gegen seinen ehemaligen Verein entschied sich Markus Weinzierl, wie schon im Spiel gegen Borussia Mönchengladbach (1:1), für eine Viererabwehrkette. Insgesamt wechselte er insgesamt drei Mal. Max Meyer, Nabil Bentaleb und Eric Maxim Choupo-Moting spielten für Benjamin Stambouli, Alessandro Schöpf (beide Bank) und Leon Goretzka (Muskelprobleme).

FC Augsburg

Mit Augsburg und Schalke traten zwei direkte Tabellennachbarn aufeinander. Der aktuelle Trainer des FC Augsburg, Manuel Baum, stellte nach der letzten Bundesligapartie gegen Leipzig (2:2) auf zwei Positionen um. Für Framberger, Moravek, Ji und Danso spielten Leitner, Altintop, Schmid und Mannschaftkapitän Verhaegh.

Die Höhepunkte

4. Minute – Jaaaa! 1:0 für Konigsblau! Nach einer Ecke von Johannes Geis wird der Ball leicht von Eric Maxim Choupo-Moting berührt, prallt dann von Stafylidis ab und landet anschließend am langen Pfosten beim freistehenden Guido Burgstaller, der den Ball aus kurzer Distanz über die Linie drückt.

29. Minute – Tooooor! Guido Burgstaller trifft erneut! Eric Maxim Choupo-Moting setzt zum Turbodribbling an, läuft in den Sechszehner und passt durch die Beine eines Augsburg-Verteidigers zu Guido Burgstaller, der erneut in den gegnerischen Kasten einschiebt.

32. Minute – Elfmeter für Augsburg…und Ralf Fährmann hält ihn! Nach einem Foul von Benedikt Höwedes tritt Paul Verhaegh zum Strafstoß an. Schalkes Nr. 1 ahnt die richtige Ecke und hält den in die linke Ecke geschossenen Ball.

34. Minute – Das 3:0 durch Daniel Caligiuri! Sead Kolasinac setzt sich auf der linken Seite durch und chipt den Ball mit toller Übersicht zum langen Pfosten auf Daniel Caligiuri, der seinen ersten Bundesligatreffer im Königsblauen Trikot erzielt.

64. MinuteEric Maxim Choupo-Moting setzt zu einer Körpertäuschung links im Sechszehner an und zieht ab. Der flache Schuss geht knapp am Augsburger Tor vorbei.

84. Minute – Höwedes zieht nach einem Eckball per Direktschuss ab. Der Ball fliegt knapp über die Latte.

Schlusspfiff

Was für eine starke Partie unserer Knappen! Sie waren in der ganzen Partie klar spielbestimmend und gingen als hochverdienter Sieger vom Feld. Diese Form sollten sich die Königsblauen auch für die kommenden Partien beibehalten. Denn schon am Donnerstag (16.3.) geht es weiter: Unsere Profis treffen auf Borussia Mönchengladbach zum Rückspiel in der Euro League.

Erwins Moment des Tages

Cool geblieben und Nerven behalten. Der Jubel in der VELTINS-Arena war groß, als Ralf Fährmann das Elfmeter-Duell gegen Paul Verhaegh gewann. Eine spielentscheidende Szene, meint auch Markus Weinzierl: „Dass Ralf Fährmann beim Stand von 2:0 den Elfmeter von Paul Verhaegh gehalten hat, war sehr wichtig. Denn sonst hätte der Gegner verkürzt.“ Klasse, Ralle!

Tags: Bundesliga