23.04.2017

Schalke scheidet knapp gegen Ajax aus

Was für ein Kampf! Im Viertelfinal-Rückspiel der Europa League ist der FC Schalke 04 nach Verlängerung knapp ausgeschieden. Nach 90 Minuten stand es 2:0. Die entscheidenden Treffer für Ajax fielen sehr unglücklich.

Die Schalker

Chef-Trainer Markus Weinzierl wechselte nach der Niederlage in Darmstadt (1:2) auf insgesamt sechs Positionen. Coke, Thilo Kehrer, Holger Badstuber, Dennis Aogo, Johannes Geis und Donis Avdijaj blieben draußen. Sascha Riether, Matja Nastasic, Benjamin Stambouli und Nabil Bentaleb rückten in die erste Elf. Außerdem waren Benedikt Höwedes und Sead Kolasinac nach kleineren Verletzungen wieder mit von der Partie.

Ajax Amsterdam

5:1 hatte Ajax in der Liga zuletzt gegen Heerenveen gewonnen. Trainer Peter Bosz nahm nach dem hohen Sieg zwei Wechsel vor. David Neres und Kasper Dolberg wurden durch Bertrand Traoré und Justin Kluivert ersetzt. Das Hinspiel des Viertelfinals entschied Ajax in der heimischen Arena mit 2:0 für sich. Der S04 benötigte mindestens zwei Tore, um noch in die Verlängerung zu kommen.

Die Höhepunkte

2. Minute – Pfostenkracher durch Max Meyer! Die Partie geht gut los. Ein flacher Schuss des Schalker Mittelfeldspielers aus 17 Metern trifft leider nur das Aluminium und prallt nach außen ab.

53. Minute – Jaaaaa! 1:0 für Schalke! Leon Goretzka erobert im Mittelfeld den Ball und schickt Guido Burgstaller. Der Österreicher sieht, dass der Knappenkids-Kapitän mitläuft und spielt wieder zurück. Schalkes Nummer 8 schließt rechts im Sechszehner flach ab und trifft in die linke untere Ecke zur Führung.

56. Minute – Doppelschlag! 2:0 für Königsblau! Von der rechten Seite passt Sead Kolasinac den Ball flach an die Sechszehnerkante. Benedikt Höwedes täuscht einen Schuss an, lässt die Kugel aber zum besser postierten Guido Burgstaller durch, der per Direktabnahme zum zweiten Schalker Treffer einnetzt. Mit dem aktuellen Spielstand gibt es Verlängerung!

80. Minute – Gelb-Rote Karte für Ajax. Nach einem Foulspiel an Nabil Bentaleb sieht Joel Veltmann die Gelb-Rote Karte und muss das Feld verlassen. Ajax spielt nun mit einem Mann weniger.

101. Minute – Unglaublich! 3:0! Sead Kolasinac chipt einen Ball hoch in den Sechszehnmeterraum. Die Ajax-Verteidiger reagieren etwas zu langsam. Daniel Caligiuri kommt vor ihnen zum Kopfball und trifft zum dritten Schalker Tor. Mit dem aktuellen Spielstand wäre Schalke eine Runde weiter. Ajax darf kein Tor schießen.

111. Minute – Das gibt‘s doch nicht! Ajax verkürzt zum 1:3. Bei einer unglücklichen Rettungsaktion von Matja Nastasic im Strafraum wird Nick Viergever angeschossen. Der Ball fliegt unhaltbar an Ralf Fährmann vorbei ins Tor.

120. Minute – 2:3. Nachdem Schalke alles nach vorne geworfen hat, um noch einen Treffer erzielen und somit das Weiterkommen zu sichern, kontern die Niederländer den S04 aus. Amin Younes kommt nach einem Haken im Strafraum zum Abschluss und verwandelt.

Abpfiff

Die Schalker scheiden nach einer großen kämpferischen Leistung unglücklich aus der Europa League aus. In der VELTINS-Arena bestimmten die Königsblauen das Spielgeschehen. Das 3:0 in der Verlängerung konnten sie aber leider nicht über die Zeit bringen. Das nächste Spiel der Knappen findet am Sonntag (23.4.) zu Hause gegen RB Leipzig statt.

Erwins Moment des Tages

Kuriose Durchsage vom Quatscher. Während des Spiels richtete sich Dirk Oberschulte-Beckmann per Mikrofon mit einer besonderen Nachricht an einen Schalker Fan. „Meld dich mal zuhause. Ich glaub, du bist Vater geworden.“ Das Schalker Publikum reagierte mit einem Schmunzeln auf den Lippen und spendete Applaus.