27.04.2017

Cool gekickert mit dem Hunter höchstpersönlich

Trainingsfrei nach dem Spieltag? Nicht für Klaas-Jan Huntelaar. Schalkes Nummer 25 bat sechs glückliche Knappenkids zum Duell am Kickertisch.

Genauso treffsicher wie im Spiel am Abend zuvor gegen RB Leipzig zeigte sich Klaas-Jan Huntelaar am Kickertisch im Schalker Museum in der VELTINS-Arena. In nostalgischer Atmosphäre zwischen Pokalen und Sammlerstücken legten die Kids ihre Nervosität schnell ab und kickerten mutig darauf los. Das war auch nötig, denn der sympathische Niederländer machte auch beim Tischfußball eine gute Figur. Überraschenderweise vor allem als Torwart! „Ich war früher mal Torhüter. Das hat mir Spaß gemacht“, sagte der 33-Jährige und lacht.

Doch trotz starker Paraden auf der Linie hatte er große Konkurrenz: Dem 9-jährigen Silas gelangen zwölf Treffer. Davon zahlreiche gegen den Hunter. „Unsere Duelle Torwart gegen Stürmer haben mir besonders viel Spaß gemacht. Aber auch als wir im selben Team gespielt haben, hab ich mit Klaas-Jan einen Doppelpass gespielt. Das kann ich morgen in der Schule erzählen“, schilderte das über beide Ohren strahlende Knappenkids-Mitglied.

Nach zwei hart umkämpften Spielen plauderte der Hunter bei kalten Getränken noch ein wenig aus dem Nähkästchen und beantwortete die Fragen der staunenden Kids. Selbstverständlich wurden alle Autogramm- und Fotowünsche erfüllt. Mit leeren Händen musste kein Kind nach Hause fahren: Als Andenken gab es noch einen prall gefüllten Schalke-Rucksack.