11.09.2017

Schalke gewinnt 3:1 gegen Stuttgart!

Der FC Schalke 04 hat am Sonntag (10.9.) auch sein zweites Heimspiel der laufenden Saison für sich entschieden. Beim 3:1 gegen den VfB Stuttgart konnten sich Nabil Bentaleb (4.), Naldo (47.) und Guido Burgstaller (48.) in die Torschützenliste eintragen. Chadrac Akolo hatte kurz vor dem Pausenpfiff den zwischenzeitlichen Ausgleich der Schwaben besorgt.

Die Schalker

Nach seiner Rotsperre stand Benjamin Stambouli erstmals in dieser Spielzeit in der S04-Startelf, außerdem stellte Chef-Trainer Domenico Tedesco Offensivmann Max Meyer in die Anfangsformation – beide begannen für Daniel Caligiuri und Franco Di Santo.

Die Stuttgarter

Die Gäste aus Stuttgart kamen als Aufsteiger mit drei Punkten im Gepäck nach Stuttgart: Am ersten Spieltag verlor der VfB 0:2 gegen Hertha, danach gewann der Club vor heimischem Publikum mit 1:0 gegen den 1. FSV Mainz 05. In der VELTINS-Arena kam es zu einem Wiedersehen mit Dennis Aogo, der in der vergangenen Saison das königsblaue Trikot trug und nun für Stuttgart spielt.

Die Höhepunkte

4. Minute – TOOOOR! Elfmeter für Schalke – und drin! Mangala bringt Harit im Strafraum zu Fall. Elfmeter? Der Schiedsrichter kommuniziert mit seinem Videoassistenten! Bentaleb verwandelt den Strafstoß!

40. Minute – Ausgleich VfB! Torschütze zum 1:1 war Akolo. Die Nummer 19 der Schwaben vollendete eine Brekalo-Flanke mit einer feinen Volleyabnahme.

47. Minute – TOOOOR Schalke! Naldo trifft - und das an seinem Geburtstag. 2:1 für Schalke! Oczipka bringt einen Freistoß von rechts vor die Kiste, wo Naldo goldrichtig steht und per Kopf vollendet.

48. Minute – TOOOOR S04! Und da klingelt es erneut. Burgstaller erhöht auf 3:1! Raketenstart in die zweite Hälfte. Burgstaller, gerade erst eingewechselt, lupft den Ball nach einem Pass von Harit über Zieler hinweg in die Maschen.

57. Minute – Burgstaller bleibt im Eins-gegen-eins gegen Zieler nur zweiter Sieger. Der Keeper nimmt dem Stürmer den Ball noch vom Fuß.

78. Minute –  fast das 4:1. Ein Freistoß von Naldo landet am Aluminium. Da hat nicht viel gefehlt.

82. Minute – Zieler fischt einen Kopfball von McKennie noch aus dem Winkel.

Abpfiff

Mit nun sechs Zählern aus drei Partien liegen die Knappen auf Rang fünf in der Tabelle. Nach zwei Heimsiegen soll es am Samstag (16.9.) nun auch mit den ersten Auswärtspunkten klappen. Gefordert ist Schalke bei Werder Bremen. Anstoß im Weser-Stadion ist um 15.30 Uhr.

Erwins Moment des Tages

Wie feiert man am besten seinen 35. Geburtstag? Genau, mit einem Tor in der VELTINS-Arena! So hat es jedenfalls Naldo getan, als er gegen den VfB Stuttgart das 2:1 köpfte. „Dass es ausgerechnet an meinem Geburtstag mit einem Tor geklappt hat, macht mich sehr glücklich“, sagte das Geburtstagskind. „Es war einfach ein großartiger Tag für mich. Besser geht es nicht.“ Zur Feier des Tages sang die ganze Nordkurve zum Abschluss ein Ständchen.

Tags: Bundesliga