23.10.2017

1:1! Spätes Gegentor bedeutet Unentschieden gegen die Wölfe!

Beim Heimspiel am Samstag (28.10.) gegen den VfL Wolfsburg kassierte der FC Schalke 04 ein Gegentor in der Nachspielzeit und musste sich am Ende mit einem Punkt zufrieden geben. Die Tore erzielten Nabil Bentaleb (43.) für den S04 und Divock Origi (93.) für den VfL Wolfsburg.

Die Schalker

Leon Goretzka stand nicht im Kader. Den Knappenkids-Kapitän plagten muskuläre Probleme. Domenico Tedesco nahm zwei Veränderungen in seiner Startelf vor. Daniel Caligiuri und Amine Harit, die im DFB-Pokalspiel beim SV Wehen Wiesbaden pausierten, rückten wieder ins Team. Für die Beiden mussten Coke und Yevhen Konoplyanka auf der Bank Platz nehmen.


Die Wolfsburger

Trainer Martin Schmidt musste auf seinen Kapitän Camacho verzichten. Der Spanier hatte sich gegen Hoffenheim verletzt und wurde wie im Pokal von Guilavogui vertreten. Dafür kehrten mit Gomez und Brooks zwei Langzeitverletzte zurück. Dazu ersetzt Malli Didavi hinter der Spitze.

Die Höhepunkte

19. Minute – Chance für Schalke! Die erste große Chance des Spiels! Oczipkas Flanke köpft di Santo aufs Tor. Wolfsburg-Torwart Casteels muss sich ganz lang machen und kann gerade noch so zur Ecke abwehren.

29. Minute – Pfosten! Riesen-Chance für Schalke! Harit nimmt Fahrt auf, zieht in den Sechzehner und schließt ab. Dem abgefälschten Schuss kann Casteels nur hinterher schauen. Leider rettet ihn der Pfosten. Puh, das war knapp!

43. Minute – TOOOR für Schalke!  Der Video-Assistent erkennt nach einer Ecke von Bastian Oczipka, dass Thilo Kehrer von Joshua Guilavogui regelwidrig zu Fall gebracht wurde. Nabil Bentaleb übernimmt die Verantwortung und schießt flach in die Mitte. TOOOR und Pausenführung für Schalke!

60. Minute – Elfmeter für Wolfsburg!  Der Video-Assistent teilt dem Schiedsrichter mit, dass er sich einen Zweikampf im Strafraum zwischen Naldo und Yannick Gerhardt noch einmal anschauen soll. Auf den zweiten Blick entscheidet er: Foul und Elfmeter für Wolfsburg! Mario Gomez tritt gegen Ralf Fährmann an und schießt…über den Kasten! Glück gehabt!

67. Minute – Chance für Wolfsburg! Maximilian Arnold kommt im Sechzehner nach guter Einzelleistung von Blaszczykowski an den Ball und zieht direkt ab - Fährmann streckt sich und wehrt den Ball ab. Super, Ralle!

93. Minute – Tor für Wolfsburg!  In der Nachspielzeit kommt der VfL überraschend zum Ausgleich. Divock Origi taucht nach einer Kopfballverlängerung von Mario Gomez frei vor Ralf Fährmann auf und drückt den Ball glücklich über die Linie. Was für ein Pech!

Schlusspfiff

Nach der Führung machen die Knappen den Sack leider nicht zu. Die drei Punkte waren zum Greifen nah. Die Punkte auf Schalke wurden aber geteilt. Für Wolfsburg war es das sechste Unentschieden im sechsten Bundesligaspiel unter Chef-Trainer Martin Schmidt.

Nach zwei Bundesliga-Heimspielen in der heimischen VELTINS-Arena sind die Schalker am Samstag (4.11.) beim SC Freiburg gefordert. Anstoß ist um 15.30 Uhr.

Tags: Knappenkids